Botulinumtoxin A

Die Behandlung mit Botulinumtoxin ist eine sehr häufig angewendete und unter Berücksichtigung des minimalen Aufwandes besonders effektive Art der Faltenbehandlung im Gesicht.

Durch die Injektion kleinster Mengen des Präparates werden Teile einzelner Gesichtsmuskeln gelähmt. Diese Lähmung schränkt die Mimik kaum ein, führt aber zu einer lokalen Entspannung der Muskulatur und dadurch zur Glättung der Haut. So bilden sich Falten innerhalb von 2-3 Wochen zurück und die Bildung neuer wird für 6-12 Monate verhindert. Sehr tiefe Falten können zusätzlich mit einem resorbierbaren Filler geglättet werden.  


Injektion von Botulimumtoxin A (Bocouture, Botox®, Xeomin®, Dysport® etc.)

Nach der Fotodokumentation des Ausgangsbefundes und Festlegung der Injektionspunkte wird die Haut bei Bedarf mit einer Creme oberflächlich betäubt. Eine Betäubung ist nur sehr selten notwendig, da die Injektion wenig schmerzhaft ist. Danach werden kleine Mengen des Präparates in den jeweiligen Muskel injiziert.

Zur Vermeidung von einer Schwellung oder kleiner Blutungen wird ggf. eine Kühlkompresse aufgelegt. Auf Sport sollten Sie 24 Stunden verzichten. Sie sind ca. eine Stunde nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig. 

Migräne:

Eine hervorragende Wirkung zeigt die Behandlung der Migräne (Lichtscheuheit, Schwindel, Tunnelblick, Lichtblitze u. a.) oder regelmässig auftretender Kopfschmerzen mit Botulinum Toxin (Botox, Bocouture). Bei fast allen der hier behandelten Patientinnen und Patienten sind die Kopfschmerzen für 6-12 Monate deutlich schwächer oder seltener, bei der Hälfte der Behandelten sogar vollständig verschwunden. Um den Kopfschmerz auszuschalten bedarf es einer einzigen Behandlung. Dabei wird Botulinum Toxin mit 3-5 Stichen in die Glabella (Nasenwurzel) und die Stirn injiziert. Die Nach ca. 2-4 Tagen setzt die Wirkung ein. Eine Wiederholung ist nach einem halben bis zu einem Jahr notwendig. Die meisten privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten dafür.

Ein schöner Nebeneffekt der Therapie ist die Glättung der Hautfältchen in den behandelten Arealen. Dabei achte ich auf den Erhalt der Mimik.